reflections

Archiv

Der Tag der Hexe

Morgens (fast noch nachts) um 7.30. Ich noch im Halbschlaf (weil ich erst um 3 Uhr nach hause gekommen bin). Sozi: Konfliktanlalyse - Nahostkonflikt. Na toll. Zum Glück ist das Luzi (wenn auch röchelnd und hustend) wieder da, das schnell die Maus des wunderbaren Computer im Cybercabinett des Johann-Gottfried-Herder-Gymnasiums schnappt, mich so etwas entlastet. Ich tät ja schlafen, werde aber immer wieder von des Luzis bösen Seitenblicken, die sagen: „ANNA!!! Ich bin schon wieder der Arsch, der ALLES macht! Tu was, sonst kratz ich dir die Augen aus“, geweckt. 
Neben uns sitzen mein Chrissi-Schatz, bei dem Hannes sich gestern – man lese und staune - um 22 Uhr zum Rauchen eingeladen hat (das war mir ein klein wenig peinlich), und Juliii (sie surfen auf ihrer Kartenfreakseite – wie sollte es auch anders sein…?) Plötzlich hat Julius – man lese und staune – eine GUTE Idee:  „Anna, wir machen dir jetz´n Blog!“ Mhhh…okay, da ich eh nur beschränktes Wissen über´s Bloggen hab…gut. Nach endloser Namensuche, kommt der gute Herr Meyer auf den Einfall den Blog „recna murgae“ zu nennen. Klingt doch gut. Bloß was heißt denn das schon wieder? Alsooo… DAS ist die Bezeichnung für „rot(haarige) Hexe“ und stammt aus Juliii´s selbst erdachter Sprache (an der Stelle, möchte ich auf seinen Webblog verweisen  ) Hexe darum, weil das mein einzigSTer  Spitzname war, den ich je hatte.

Wow, das war echt ein Tag! Das einzigSTe Highlight war wohl in der letzten Stunde, als Hannes neben mir geflüstert hat: „Anna, ich hab mein Ranzen unten vergessen!“  Ich dachte das kann doch jetzt nicht wahr sein! So schlimm bin ich ja nicht mal. Und ich bin schon halb verboten schlimm drauf. Auf jeden Fall war es echt lustig. Also möchte ich ein Lob an Hannes aussprechen, der so meinen Tag gerettet hat. Das war auch notwendig, weil heute irgendwie alle schlechte Laune hatten – besonders die Mausi (Sorry, Sophie, sei stark, da musst du durch).
Und als wir die Schule überstanden hatten bin ich fast im laufen eingepennt. Ich hab mich, dann erstmal daheim wach geputzt. D.h., dass ich die ganze Bude hoch und runter geschrubbt und gesaugt hab. Ich bin jetzt Tod und leg mich hinne. Falls ich also morgen nicht zu Dug da sein sollte, wisst ihr, dass mein Traum zu schön ist um aufzustehen.

1 Kommentar 29.6.06 22:50, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung